Rückblick Mogo 2018:

MOGO Buxtehude 2018 – Erwartungen bei Weitem übertroffen

 

Beim diesjährigen MOGO Buxtehude gab es einen Besucherrekord.
Etwa 300 Gäste kamen zum Gottesdienst - mit über 200 Motorrädern, Quads und Gespannen. Das schöne Wetter trug seinen Teil dazu bei und so reisten sogar Gäste aus Bremen und Eutin an.

 

„Kontraste“ lautete das Thema, mit dem die Initiatoren aus unterschiedlichen Perspektiven auf Gegensätze hinweisen wollten.
Neben Fahrten bei Regen und Sonne oder Unterschieden bei den Jahreszeiten ging es es auch um Erfahrungen, die Biker machen und die zur Achtsamkeit beitragen sollen.
Schon zu Beginn der Saison sind Unfallopfer auf zwei Rädern zu beklagen.
Darauf wies auch der Sicherheitsberater der Polizeiinspektion Stade hin. Thomas Mehnen war mit einem Infostand vertreten und hatte allerlei praktische Übungen parat, um z.B. die Wirkung von Alkohol im Straßenverkehr zu testen.

 

Kontrastprogramm finden wir auch im unterschiedlichen Wohlstand der europäischen Länder. Hier setzt die Biker-Brummi-Hilfe e.V. Akzente. In Kürze starten wieder LKWs mit Hilfsgütern in den Kosovo und werden dabei auch von Bikern des MOGO-Teams begleitet. Für dieses Vorhaben wurde ebenso gebetet wie für die Angehörigen von Verkehrsopfern und die Verletzten.
Aus diesem Grund wurde auch wieder für die Initiative „MEHRSi“ gesammelt: Mehr Sicherheit im Straßenverkehr, u.a. durch Unterfahrschutz bei Leitplanken.
Der Gottesdienst wurde erneut von drei herausragenden Musiker/innen bereichert. „Die Mädels & ich“ (Julia Korzeniowski, Fini Tschritter und Nils Klensang) sangen bekannte Lieder und Eigenkompositionen. Mit dabei ein eigens produziertes Stück mit dem Titel „Kontraste“.
Getränke- und Speisevorräte wurden diesmal knapp, aber der Stimmung tat das keinen Abbruch.
Knapp 70 Biker starteten nach dem Gottesdienst zu einer Ausfahrt.

 

Unser Dank gilt allen Helfern und Sponsoren, die diesen MOGO möglich gemacht haben!
Bei der Auswertung sprudelten auch schon neue Ideen für den 15. MOGO Buxtehude am Sonntag, 28. April 2019 um 13 Uhr.
Termin am besten schon mal vormerken!

Pastor Frank Reineck